Ideen für nachhaltiges Handeln – Umweltminister Franz Untersteller und Daniel Renkonen zu Gast in Marbach

Anlässlich der landesweiten Nachhaltigkeitstage hatten sich verschiedene Marbacher Vereine und Initiativen am Samstag, 4. Juni, zu einem Aktionsbündnis zusammengeschlossen.

Elternforum, Repair-Café, Asylkreis, der Carsharing-Verein Stadtmobil, die Marbacher Tafel und der Ortsverband der Grünen präsentierten sich am Samstag, 4. Juni, auf dem Burgplatz und gaben Anstöße dafür, was Nachhaltigkeit in der Praxis bedeutet. Reparieren statt neu kaufen, teilen statt besitzen, Solidarität, Gemeinschaft und Ehrenamt, all das gehört zu Nachhaltigkeit, die ökologische, soziale und ökonomische Facetten hat.

 

„Wir haben insgesamt 1800 Aktionen im Rahmen der europäischen Nachhaltigkeitswoche in Deutschland. Davon finden 1400 in Baden-Württemberg statt“, informierte Landesumweltminister Franz Untersteller (Grüne). Auch der Landtagabgeordnete Daniel Renkonen und Bürgermeister Jan Trost machten sich vor Ort ein Bild über das vielseitige bürgerschaftliche Engagement.

, , ,
Vorheriger Beitrag
„Wir betreiben nur Krisenmanagement“
Nächster Beitrag
Geschichtsträchtiges Gebäude wird gefeiert

Ähnliche Beiträge

Menü