Deutsches Literarturarchiv Marbach erhält Förderung für Projekt mit Flüchtlingen

Marbach am Neckar – Das Deutsche Literaturarchiv in Marbach und sein Trägerverein, die Deutsche Schillergesellschaft, erhalten für ihr Projekt „Weitersagen!“ 6400 Euro aus dem Innovationsfonds Kunst des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Das gaben die Landtagsabgeordneten Daniel Renkonen (Grüne) und Fabian Gramling (CDU) am Dienstag bekannt. „Die Förderung ist eine Anerkennung für den bedeutenden Beitrag, den das Deutsche Literarturarchiv für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Region leistet“, stellen Renkonen und Gramling fest.

Im Rahmen des Projekts erforschen Jugendliche einer Ludwigsburger Vorbereitungsklasse in den Marbacher Literaturmuseen die Welt der Geschichten, erinnern sich an Erzählungen aus ihren Herkunftsländern und schreiben anschließend gemeinsam aus diesen Bausteinen eigene kleine literarische Werke. Die Jugendlichen stammen aus ganz unterschiedlichen Ländern, haben zu einem großen Teil Fluchterfahrungen und lernen zurzeit Deutsch.

„Das Projekt baut Brücken zwischen Kulturen. Es eröffnet Räume, die es den jungen Menschen ermöglichen, in fremde literarische Geschichten einzutauchen und sie kreativ mit ihren eigenen in Verbindung zu setzen, “ betonen Gramling und Renkonen. Heutzutage seien Dialog und Austausch wichtiger denn je für den Zusammenhalt in der Gesellschaft und eine Grundvoraussetzung für gelingende Integration.

„Weitersagen!“ wurde als eines von 36 Projekten von einer unabhängigen Jury zur Förderung ausgewählt. Insgesamt gingen 93 Förderanträge ein. Die ausgewählten Kunst- und Kulturprojekte tragen der besonderen Lebenssituation von Migranten und Flüchtlingen Rechnung. Sie fördern dabei die Kooperationen und Vernetzungen, arbeiten partizipativ und vermitteln eine Willkommens- und Anerkennungskultur. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst stellt hierfür insgesamt rund 616.000 Euro bereit.

, , ,
Vorheriger Beitrag
Mehr Prävention gegen Radikalisierung
Nächster Beitrag
“Mit uns geht die Gleichstellung weiter”

Ähnliche Beiträge

Menü