Schülerdemos sind die richtige Antwort auf politische Versäumnisse in der Klimapolitik

„Es ist völlig richtig, wenn die jungen Menschen sich Gedanken um Ihre und unsere Zukunft machen und hierfür auf die Straße gehen. Insofern halte sich die Schülerdemos der von Greta Thunbergs Initiative „Fridays for future“ für absolut angemessen“, sagt Daniel Renkonen, klimapolitischer Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion.
Die jungen Menschen stellen damit auch eindrucksvoll unter Beweis, dass Sie sich sehr wohl Gedanken um unsere Zukunft machen, und nicht „desinteressiert und materialistisch“ seien, wie Ihnen oftmals vorgehalten wird, so Renkonen.

Die Debatte um die Fehlzeiten der Demonstranten in ihren Schulen, sieht der Grünen-Landespolitiker gelassen: „So lange sich die Fehlzeiten in Grenzen halten, ist alles kein Problem.“ Denn auch ohne den „Friday for Future“ fällt leider immer noch zu viel Unterricht an unseren Schulen aus.

,
Vorheriger Beitrag
Experten beraten Stärkung der Fahrgastrechte in Baden-Württemberg
Nächster Beitrag
Land investiert mehr als 500 Millionen Euro in die Erhaltung und Sanierung des Straßennetzes

Ähnliche Beiträge

Menü